Blitzendes,   helles   Goldgelb   in   der   Farbe.   Fruchtig   frische   Nase   mit   Maracuja,   Weinbergspfirsich,   Aprikosen   und Zitrusaromen.    Am    Gaumen    butterweicher    und    zugleich    druckvoller    Auftakt    mit    reifen    Aprikosen,    Birnen    und Steinobst,   gefolgt   von   Passionsfrucht   und   Pomelo.   Im   Abgang   seidiger   Fluss   mit   fast   cremigem   Schmelz   bei gleichzeitig   frischer   Mineralik.   Klingt   mit   beeindruckender   Länge   und   schöner   Salzigkeit   aus.   Mit   dem   Meruge   ist den Damen aus dem Douro Tal wahrlich ein großer Wurf gelungen! Temperaturempfehlung Die   ideale   Trinktemperatur   für   den   Wein   ist   12°   C,   er   verträgt   aber   auch   ein   paar   Grad   mehr.   Bei   zu   kalten Temperaturen   (Eisschrank)   kann   er   die   volle   Komplexität   seiner   aufregenden   Frucht   nicht   entfalten.   Vor   dem Genuss gerne dekantieren. Speisenempfehlung Weißer Fisch, Rochen, Kaninchen, Olivenpaste, Tomate-Mozzarella, Bruschetta, Bergkäse Lagerpotential Der   Wein   verfügt   über   ein   erhebliches   Reifungspotenzial   von   mindestens   10   Jahren,   schmeckt   jedoch   bereits heute sensationell lecker.

Lavradores de Feitoria  

  {Meruge White 2014}

Denken   Sie   an   Ihre   Großmutter   und   an   das   Weck-Glas   mit   eingelegten   Sauerkirschen   auf   dem   Küchenschrank. Öffnen   Sie   das   Weck-Glas   und   lassen   Sie   den   Saft   ungefiltert   über   Ihren   Gaumen   strömen   –   dann   sind   Sie   im Alpasión-Land   angekommen!   Voller   Körper   mit   tiefdunklem   Purpur   in   der   Farbe.   Wunderbare,   tiefe   Nase   mit Schwarzkirschen,    Holunderbeeren,    Eukalyptusnoten    und    Zartbitterschokolade.    Am    Gaumen    samtig-weicher Auftakt    mit    süßem    Mix    von    Himbeeren    und    Kirschen,   Teer    und    geschmolzener    Bitterschokolade,    die    in    der weiteren   Entwicklung   von   einem   Meer   von   Sauerkirschsaft,   eingelegten   Kirschen   und   Kirschlikör   abgelöst   wird und   sich   in   einem   fruchtig-salzigen   Abgang   von   mehr   als   30   Sekunden   Länge   ergeht.   Bekömmlich,   ohne   jegliche Spur   von   Alkohol   am   Gaumen,   obgleich   der   Stoff   satte   15   %   aufweist.   Alles   perfekt   integriert   und   balanciert.   Der Wein schmeckt nach mehr, einfach großartig für das Geld ! Temperaturempfehlung Der   Wein   trinkt   sich   am   besten   etwas   kühler,   entwickelt   sich   aber   auch   bei   Zimmertemperatur   hervorragend weiter. Speisenempfehlung T-Bone Steak, Grillgut, Lamm, Wild, Pulpo, Manchego Käse Lagerpotential Der Wein besitzt aktuell bereits perfekte Trinkreife, die er noch ein paar weitere Jahre halten dürfte.

Alpasión

 

{Malbec 2012}

Blitzendes   Hellgelb   in   der   Farbe.   In   der   Nase   intensive   Aromen   von   Granny   Smith,   Zitrus,   Passionsfrucht   sowie frische,   mineralische   Stahlnoten.   Am   Gaumen   präziser,   fruchtig   konzentrierter   Auftakt   mit   Zitrus,   grünen   Äpfeln, Maracuja,     Weinbergspfirsich,     getrockneten     Aprikosen     und     einem     Hauch     Muskatwürze     in     der     weiteren Entwicklung.   Im   Finish   wunderschöner,   fruchtiger   Abgang   mit   balanciertem   Säurespiel.   Dieses   steht   in   geradezu angenehmen    Gegensatz    zu    den    oft    mit    zu    viel    aggressiver    Säure    und    Stachelbeeraromatik    aufgeladenen Sauvignon    Blancs    aus    der    Neuen    Welt    wie    etwa    manchem    Vertreter    aus    Neuseeland    und    Südafrika.    Der Burrowing   Owl   besticht   hingegen   mit   fruchtig   frischer   Säure   und   zugleich   runder,   fast   cremiger   Textur.   Keine Generalmobilmachung   gegen   die   Magenschleimhaut,   sondern   Bekömmlichkeit   und   aromatische   Intensität   statt Reflux. Temperaturempfehlung Der   Wein   trinkt   sich   hervorragend   bei   8°   bis   10°   C,   gerne   auch   direkt   aus   dem   Kühlschrank.   Er   gewinnt   jedoch   an Aromenintensität und -vielfalt mit zunehmender Temperatur bis hin zu 18° bis 20° C. Speisenempfehlung Weißer Fisch, Gemüseauflauf, Pasta mit Nüssen und Pinienkernen, Spargel, Kalbfleisch Lagerpotential Der Wein befindet sich aktuell in perfekter Trinkreife und wird diese mindestens weitere 3 bis 5 Jahre halten.
Weinsortiment

Burrowing Owl

  

{Sauvignon Blanc 2014}

Voller   Körper,   sehr   dunkles,   fast   blaustichiges   Purpur   in   der   Farbe.   Opulente,   hoch   konzentrierte,   süße   Nase   mit einem   Duft   wie   Blaubeer-Tarte   frisch   aus   dem   Ofen,   gefolgt   von   New   York   Cheesecake,   Saft   von   roten   Kirschen, Lavendel,   Veilchen   und   Bananen-Chips.   Am   Gaumen   druckvoller   Auftakt   mit   fast   liköriger   Süße,   Blaubeergelee, saftige    Weichselkirschen,    Vanille-Muffin,    flüssiges    Schokoladen-Fondant    und    komplexes    Gewürzbündel    mit Lavendel und einem Hauch von Zimt im über 45 Sekunden langen Abgang. Trotz   der   Opulenz   großartige   Balance.   Nie   breit,   immer   präzise,   mit   glattem   Schnitt   durch   den   Blaubeerkuchen. Der   Alkohol   ist   am   Gaumen   praktisch   nicht   spürbar,   sondern   gewinnt   durch   die   Frische   des   Weins   und   seinem seidenweichen Fluss als Transporteur der Frucht große Bekömmlichkeit. Diese   einzigartige   Cuvée   aus   Malbec,   Cabernet   Franc,   Cabernet   Sauvignon   und   Syrah   schmeckt   einfach   nach mehr   und   gehört   für   mich   in   den   letzten   Jahren   zu   den   spannendsten   Entdeckungen   in   Lateinamerika.   Bei   diesem Stoff tanzen selbst die Stiere Tango! Temperaturempfehlung Etwa   2   Grad   kühler   als   üblich   trinken,   damit   verstärkt   sich   seine   frische   Note.   Dekantierung   ist   kein   Muss,   hilft aber   Komplexität   und   Blaubeer-Frucht   voll   zur   Geltung   zu   bringen.   Schmeckt   auch   24   Stunden   nach   Öffnung   noch hervorragend. Speisenempfehlung T-Bone Steak, Grillgut, Burger, Rochen, Chorizo, Lamm, Rohmilchkäse Lagerpotential Der   Wein   befindet   sich   bereits   jetzt   auf   einem   Höhepunkt,   den   es   zu   genießen   gilt.   Er   wird   sich   weitere   zehn   Jahre fortentwickeln und an Reifearomen zulegen.

Angulo Innocenti

{Unisono 2012}

Voller    Körper    mit    dunklem    Purpur    in    der    Farbe.    Rauchige    und    zugleich    fruchtige    Nase    mit    Röstaromen, Brombeeren,   Himbeermark,   Schwarzkirsche   und   darunter   schwarze   Johannisbeeren.   Zum   druckvollen   Auftakt süßer   Fluss   von   rote   Beeren,   Schattenmorellen   und   Cassis,   in   der   weiteren   Entwicklung   Kardamom,   Bourbon- Vanille,   reife   Kirschen   und   Bitterschokolade   im   konzentrierten   Finale   von   über   40   Sekunden   Länge.   Nicht   zu opulent,    sondern    mit    präziser    Frucht    und    schöner    Konzentration.    Ein    wunderbarer    reinsortiger    Cabernet Sauvignon aus einer privilegierten Hochlage Chiles, der Frucht und klare Struktur in eindrucksvoller Weise vereint. Temperaturempfehlung Man   kann   den   Wein   gerne   ein   paar   Grad   kühler   trinken   als   bei   Rotweinen   üblich.   Es   verstärkt   sich   damit   seine frische   und   mineralische   Note,   was   die   Frucht   am   Gaumen   schön   ausbalancieren   hilft.   Längere   Belüftung   bzw. Dekantierung ist bei diesem Wein kein Muss, hilft aber durchaus seine Komplexität voll zur Geltung zu bringen. Speisenempfehlung Rinderfilet,    Wildgerichte,    Rindswürste,    Lamm,    Camembert    und    Weißbrotstange,    Schwarzbrot    und    Walnüsse, Olivenbrot, eingelegte Artischocken Lagerpotential Der   Wein   befindet   sich   gerade   in   perfektem   Genussstadium.   Er   dürfte   sich   aber   mindestens   weitere   fünf   bis   acht Jahre   fortentwickeln   und   es   bleibt   spannend   abzuwarten,   was   sich   hier   mit   zunehmender   Reife   noch   so   alles aromatisch tun wird.

Calcu - Futa

 

{Cabernet-Sauvignon 2009}

Dunkel-strohgelbe   Farbe   mit   klaren   Reflexen.   In   der   Nase   betörende   Mineralik   mit   Steinmehl   und   frischem   Tatar, darunter   Birne,   Passionsfrucht   und   Steinfrüchte.   Mit   geschlossenen   Augen   glaubt   man   einen   Montrachet   im   Glas zu   haben.   Unglaublich   tief   und   präzise.   Am   Gaumen   fruchtig-mineralischer   Auftakt   mit   reichhaltiger   Viskosität,   die sich   in   der   weiteren   Entwicklung   frisch   und   zugleich   samtig   zeigt.   Steinfrüchte,   Abate   Fetel   Birne,   frische   Kamille und    gelber    Apfel    bestimmen    die    Frucht    bei    leicht    cremigem    Abgang,    der    durch    eine    metallische    Frische ausbalanciert   wird.   Auch   am   Gaumen   würde   man,   blind   verkostet,   noch   immer   auf   einen   Montrachet   tippen. Einfach   unfassbar,   dass   ein   solch   komplexer   und   großartiger   Weißwein   in   Portugal   gekeltert   wird   und   das   zu diesem Preis. Leider gibt es vom Grande Reserva nur 2.000 Flaschen – man könnte Hektoliter davon trinken! Temperaturempfehlung Großen   Weißweinen   gemäß   kühl   –   aber   keinesfalls   eiskalt   –   servieren.   Vor   dem   Genuss   gerne   dekantieren,   er gewinnt mit Belüftung und steigender Temperatur an Aromenintensität und -vielfalt. Speisenempfehlung Wolfsbarsch,   Seezunge,   Jakobsmuscheln,   Pulpo,   Käsestangen,   Schinkenhörnchen,   Pata   Negra   Schinken,   frisches Olivenbrot, alter Parmesan in Bruchstücken, grüner Spargel Lagerpotential Obgleich    der    Wein    bereits    schon    jetzt    grandios    schmeckt,    wird    er    sich    über    mehr    als    zwei    Jahrzehnte weiterentwickeln und mit zunehmender Reife sein Kaleidoskop an Aromen weiter ausbauen.

Maritávora No. 1  

{Grande Reserva Douro DOC 2012}

Weinsortiment 2016

AUSVERKAUFT!
©2018 susamonwines.com  - impressum   |   datenschutz
AUSVERKAUFT! AUSVERKAUFT! AUSVERKAUFT! AUSVERKAUFT!
Blitzendes,   helles   Goldgelb   in   der   Farbe. Fruchtig     frische     Nase     mit     Maracuja, Weinbergspfirsich,         Aprikosen         und Zitrusaromen.              Am              Gaumen butterweicher    und    zugleich    druckvoller Auftakt   mit   reifen   Aprikosen,   Birnen   und Steinobst,    gefolgt    von    Passionsfrucht und   Pomelo.   Im   Abgang   seidiger   Fluss mit       fast       cremigem       Schmelz       bei gleichzeitig   frischer   Mineralik.   Klingt   mit beeindruckender     Länge     und     schöner Salzigkeit   aus.   Mit   dem   Meruge   ist   den   Damen   aus   dem Douro Tal wahrlich ein großer Wurf gelungen! Temperaturempfehlung Die    ideale    Trinktemperatur    für    den    Wein    ist    12°    C,    er verträgt    aber    auch    ein    paar    Grad    mehr.    Bei    zu    kalten Temperaturen   (Eisschrank)   kann   er   die   volle   Komplexität seiner     aufregenden     Frucht     nicht     entfalten.     Vor     dem Genuss gerne dekantieren. Speisenempfehlung Weißer    Fisch,    Rochen,    Kaninchen,    Olivenpaste,    Tomate- Mozzarella, Bruschetta, Bergkäse Lagerpotential Der   Wein   verfügt   über   ein   erhebliches   Reifungspotenzial von   mindestens   10   Jahren,   schmeckt   jedoch   bereits   heute sensationell lecker.
Lavradores de Feitoria-Meruge White 2014

Lavradores

de Feitoria

{Meruge White 2014}

Denken   Sie   an   Ihre   Großmutter   und   an das         Weck-Glas         mit         eingelegten Sauerkirschen   auf   dem   Küchenschrank. Öffnen   Sie   das   Weck-Glas   und   lassen   Sie den   Saft   ungefiltert   über   Ihren   Gaumen strömen    –    dann    sind    Sie    im    Alpasión- Land    angekommen!    Voller    Körper    mit tiefdunklem       Purpur       in       der       Farbe. Wunderbare,           tiefe           Nase           mit Schwarzkirschen,               Holunderbeeren, Eukalyptusnoten     und     Zartbitterschoko- lade.       Am       Gaumen       samtig-weicher Auftakt   mit   süßem   Mix   von   Himbeeren und    Kirschen,    Teer    und    geschmolzener Bitterschokolade,    die    in    der    weiteren    Entwicklung    von einem   Meer   von   Sauerkirschsaft,   eingelegten   Kirschen   und Kirschlikör    abgelöst    wird    und    sich    in    einem    fruchtig- salzigen   Abgang   von   mehr   als   30   Sekunden   Länge   ergeht. Bekömmlich,   ohne   jegliche   Spur   von   Alkohol   am   Gaumen, obgleich    der    Stoff    satte    15    %    aufweist.    Alles    perfekt integriert   und   balanciert.   Der   Wein   schmeckt   nach   mehr, einfach großartig für das Geld ! Temperaturempfehlung Der   Wein   trinkt   sich   am   besten   etwas   kühler,   entwickelt sich     aber     auch     bei     Zimmertemperatur     hervorragend weiter. Speisenempfehlung T-Bone Steak, Grillgut, Lamm, Wild, Pulpo, Manchego Käse Lagerpotential Der   Wein   besitzt   aktuell   bereits   perfekte   Trinkreife,   die   er noch ein paar weitere Jahre halten dürfte.
Alpasión-Malbec 2012

Alpasión

{Malbec 2012}

Blitzendes   Hellgelb   in   der   Farbe.   In   der Nase    intensive    Aromen    von    Granny Smith,     Zitrus,     Passionsfrucht     sowie frische,    mineralische    Stahlnoten.    Am Gaumen               präziser,               fruchtig konzentrierter       Auftakt       mit       Zitrus, grünen                Äpfeln,                Maracuja, Weinbergspfirsich,               getrockneten Aprikosen         und         einem         Hauch Muskatwürze         in         der         weiteren Entwicklung.   Im   Finish   wunderschöner, fruchtiger     Abgang     mit     balanciertem Säurespiel.    Dieses    steht    in    geradezu angenehmen   Gegensatz   zu   den   oft   mit zu     viel     aggressiver     Säure     und     Stachelbeeraromatik aufgeladenen   Sauvignon   Blancs   aus   der   Neuen   Welt   wie etwa   manchem   Vertreter   aus   Neuseeland   und   Südafrika. Der   Burrowing   Owl   besticht   hingegen   mit   fruchtig   frischer Säure    und    zugleich    runder,    fast    cremiger   Textur.    Keine Generalmobilmachung     gegen     die     Magenschleimhaut, sondern   Bekömmlichkeit   und   aromatische   Intensität   statt Reflux. Temperaturempfehlung Der   Wein   trinkt   sich   hervorragend   bei   8°   bis   10°   C,   gerne auch   direkt   aus   dem   Kühlschrank.   Er   gewinnt   jedoch   an Aromenintensität       und       -vielfalt       mit       zunehmender Temperatur bis hin zu 18° bis 20° C. Speisenempfehlung Weißer    Fisch,    Gemüseauflauf,    Pasta    mit    Nüssen    und Pinienkernen, Spargel, Kalbfleisch Lagerpotential Der   Wein   befindet   sich   aktuell   in   perfekter   Trinkreife   und wird diese mindestens weitere 3 bis 5 Jahre halten.
Burrowing Owl-Sauvignon Blanc 2014

Burrowing Owl

{Sauvignon Blanc 2014}

Voller      Körper,      sehr      dunkles,      fast blaustichiges     Purpur     in     der     Farbe. Opulente,      hoch      konzentrierte,      süße Nase   mit   einem   Duft   wie   Blaubeer-Tarte frisch   aus   dem   Ofen,   gefolgt   von   New York      Cheesecake,      Saft      von      roten Kirschen,       Lavendel,       Veilchen       und Bananen-Chips.             Am             Gaumen druckvoller     Auftakt     mit     fast     liköriger Süße,             Blaubeergelee,             saftige Weichselkirschen,                Vanille-Muffin, flüssiges      Schokoladen-Fondant      und komplexes   Gewürzbündel   mit   Lavendel und   einem   Hauch   von   Zimt   im   über   45 Sekunden langen Abgang. Trotz    der    Opulenz    großartige    Balance.    Nie    breit,    immer präzise,    mit    glattem    Schnitt    durch    den    Blaubeerkuchen. Der    Alkohol    ist    am    Gaumen    praktisch    nicht    spürbar, sondern   gewinnt   durch   die   Frische   des   Weins   und   seinem seidenweichen    Fluss    als    Transporteur    der    Frucht    große Bekömmlichkeit. Diese    einzigartige    Cuvée    aus    Malbec,    Cabernet    Franc, Cabernet    Sauvignon    und    Syrah    schmeckt    einfach    nach mehr   und   gehört   für   mich   in   den   letzten   Jahren   zu   den spannendsten   Entdeckungen   in   Lateinamerika.   Bei   diesem Stoff tanzen selbst die Stiere Tango! Temperaturempfehlung Etwa   2   Grad   kühler   als   üblich   trinken,   damit   verstärkt   sich seine   frische   Note.   Dekantierung   ist   kein   Muss,   hilft   aber Komplexität     und     Blaubeer-Frucht     voll     zur     Geltung     zu bringen.   Schmeckt   auch   24   Stunden   nach   Öffnung   noch hervorragend. Speisenempfehlung T-Bone    Steak,    Grillgut,    Burger,    Rochen,    Chorizo,    Lamm, Rohmilchkäse Lagerpotential Der   Wein   befindet   sich   bereits   jetzt   auf   einem   Höhepunkt, den   es   zu   genießen   gilt.   Er   wird   sich   weitere   zehn   Jahre fortentwickeln und an Reifearomen zulegen.

Angulo Innocenti

{Unisono 2012}

Unisono 2012
Voller   Körper   mit   dunklem   Purpur   in   der Farbe.    Rauchige    und    zugleich    fruchtige Nase      mit      Röstaromen,      Brombeeren, Himbeermark,        Schwarzkirsche        und darunter   schwarze   Johannisbeeren.   Zum druckvollen   Auftakt   süßer   Fluss   von   rote Beeren,   Schattenmorellen   und   Cassis,   in der     weiteren     Entwicklung     Kardamom, Bourbon-Vanille,      reife      Kirschen      und Bitterschokolade        im        konzentrierten Finale    von    über    40    Sekunden    Länge. Nicht    zu    opulent,    sondern    mit    präziser Frucht    und    schöner    Konzentration.    Ein wunderbarer         reinsortiger         Cabernet Sauvignon    aus    einer    privilegierten    Hochlage    Chiles,    der Frucht und klare Struktur in eindrucksvoller Weise vereint. Temperaturempfehlung Man   kann   den   Wein   gerne   ein   paar   Grad   kühler   trinken   als bei   Rotweinen   üblich.   Es   verstärkt   sich   damit   seine   frische und   mineralische   Note,   was   die   Frucht   am   Gaumen   schön ausbalancieren   hilft.   Längere   Belüftung   bzw.   Dekantierung ist   bei   diesem   Wein   kein   Muss,   hilft   aber   durchaus   seine Komplexität voll zur Geltung zu bringen. Speisenempfehlung Rinderfilet,   Wildgerichte,   Rindswürste,   Lamm,   Camembert und       Weißbrotstange,       Schwarzbrot       und       Walnüsse, Olivenbrot, eingelegte Artischocken Lagerpotential Der        Wein        befindet        sich        gerade        in        perfektem Genussstadium.    Er    dürfte    sich    aber    mindestens    weitere fünf   bis   acht   Jahre   fortentwickeln   und   es   bleibt   spannend abzuwarten,   was   sich   hier   mit   zunehmender   Reife   noch   so alles aromatisch tun wird.

Calcu - Futa

{Cabernet-Sauvignon 2009}

Calcu - Futa 2009
Dunkel-strohgelbe      Farbe      mit      klaren Reflexen.       In       der       Nase       betörende Mineralik    mit    Steinmehl    und    frischem Tatar,   darunter   Birne,   Passionsfrucht   und Steinfrüchte.    Mit    geschlossenen    Augen glaubt   man   einen   Montrachet   im   Glas   zu haben.   Unglaublich   tief   und   präzise.   Am Gaumen    fruchtig-mineralischer    Auftakt mit    reichhaltiger    Viskosität,    die    sich    in der     weiteren     Entwicklung     frisch     und zugleich      samtig      zeigt.      Steinfrüchte, Abate    Fetel    Birne,    frische    Kamille    und gelber    Apfel    bestimmen    die    Frucht    bei leicht   cremigem   Abgang,   der   durch   eine metallische   Frische   ausbalanciert   wird.   Auch   am   Gaumen würde     man,     blind     verkostet,     noch     immer     auf     einen Montrachet    tippen.    Einfach    unfassbar,    dass    ein    solch komplexer   und   großartiger   Weißwein   in   Portugal   gekeltert wird   und   das   zu   diesem   Preis.   Leider   gibt   es   vom   Grande Reserva    nur    2.000    Flaschen    –    man    könnte    Hektoliter davon trinken! Temperaturempfehlung Großen   Weißweinen   gemäß   kühl   –   aber   keinesfalls   eiskalt – servieren. Vor dem Genuss gerne dekantieren, er gewinnt mit        Belüftung        und        steigender        Temperatur        an Aromenintensität und -vielfalt. Speisenempfehlung Wolfsbarsch,         Seezunge,         Jakobsmuscheln,         Pulpo, Käsestangen,    Schinkenhörnchen,    Pata    Negra    Schinken, frisches     Olivenbrot,     alter     Parmesan     in     Bruchstücken, grüner Spargel Lagerpotential Obgleich   der   Wein   bereits   schon   jetzt   grandios   schmeckt, wird       er       sich       über       mehr       als       zwei       Jahrzehnte weiterentwickeln      und      mit      zunehmender      Reife      sein Kaleidoskop an Aromen weiter ausbauen.

Maritávora No. 1

{Grande Reserva Douro

DOC 2012}

Maritávora No. 1 2012

Weinsortiment 2016

©2018 susamonwines.com  - impressum   |   datenschutz
AUSVERKAUFT!